Unser Stolz ist unser Nachwuchs und seine Leistungen

Schreinergesellenstücke Ausstellung 2016

Dachau (hwa) Die Schreinerinnung Dachau gab die Ergebnisse der diesjährigen Gesellenprüfung in der Halle der Sparkasse Dachau bekannt. Zur Präsentation der Arbeiten beglückwünschte Sparkassen Direktor Thomas Schmid die frisch gebackenen Junghandwerker. Er bescheinigte dem Handwerk goldenen Boden. Innungsobermeister Ulrich Dachs forderte die neuen Gesellen auf: „Macht weiter, schaut in die Zukunft, dann könnt ihr nichts verkehrt machen.“

Acht Auszubildende haben heuer die Gesellenprüfung bestanden. Die Prüfungskommission der Innung bewertete die schriftliche und praktische Probe sowie das Gesellenstück. Innungsbester ist Martin Rolletschek von dem Ausbildungsbetrieb Möbelwerkstätte Märkl in Dachau. Sein Phonomöbel aus amerikanischem Nussbaum, Schwarzstahl und weiß gelackter Front hat auch die Jury des Bewerbs „die Gute Form“ überzeugt und ihn zum Preisträger gewählt.

Die Freisprechung der Azubis zum Gesellen fand am Dienstag, 20. September 2016 im Dachauer Ludwig Thoma Haus statt.

Die Ausbildung erfolgreich beendet frisch gebackenen Schreinergesellen des Jahres 2016

Gesellenstücke aus dem Jahr 2016

Phonomöbel

Martin Rolletschek
Möbelwerkstätte Märkl Dachau

Innungssieger 2016
Preisträger Gute Form


Soundboard

Annalena Huber
Schreinerei Benno Huber Petershausen


Schreibtisch

Alexander Stiglwagner
Schreinerei Christian Schuster Sulzemoos


Couchtisch

Simon Aidelsburger
Schreinerei Hermann Frey Markt Indersdorf


Nachtkästchen

Nino Stadler
Schreinerei Lachner Tandern


Anrichte

Martin Rottenfußer
Schreinerei Benno Huber Petershausen


Nachtischkästchen

Ludwig Mayer
Schreinerei Christoph Röhrmoos


Schrank mit Präsentationsaufsatz

Manuel Lix
Der Schreiner Wiedmann Webling