Unser Stolz ist unser Nachwuchs und seine Leistungen

Schreinergesellenstücke Ausstellung 2015

Dachau (hwa) In der Filiale in der Münchner Straße hatten die Schreiner Azubis des Abschlusslehrjahres 2015 ihre Gesellenstücke ausgestellt. Zuvor hatten Sie in der Berufsschule die Ergebnisse ihrer Gesellenprüfung von Innungsobermeister Uli Dachs und dem Prüfungsvorsitzenden Peter Schaber erfahren.

Der Beste der diesjährigen Gesellenprüfung wurde Jan Nüske. Er hat seine Ausbildung bei der Schreinerei Zenz und Söhne in Prittlbach absolviert. Für den Bau der Gesellenstücke standen den Prüflingen 80 Arbeitsstunden zur Verfügung.

Die Prüfungsergebnisse würdigte Thomas Höbel, Vorstandssprecher der Volksbank-Raiffeisenbank Dachau. Innungsobermeister Ulrich Dachs lobte die jungen Gesellen mit der Feststellung: „Ihr könnt eure Gesellenstücke mit Stolz zeigen. Als Schreiner seid ihr weltweit kompatibel und könnt euer Handwerk überall anwenden“.

Die Ausbildung erfolgreich beendet die frisch gebackenen Schreinergesellen des Jahres 2015

Gesellenstücke aus dem Jahr 2015

Prüfungsbester
Preisträger Gute Form
Sideboard

Jan Nüske
Schreinerei Zenz und Söhne Prittlbach


Schallplattenschrank

Michael Schneiter
Schreinerei Zenz und Söhne Prittlbach


Nachtkästchen

Jens Ruhnau
Schreinerei Schmid Odelzhausen


DV Schränkchen

Kilian Krämer
Schreierei Ruhland Karlsfeld


Sideboard

David Czapka
Schreinerei Mayr Biberbach


Sideboard

Michael Hartmann
Schreinerei Westermair u. Märkl Kreuzholzhausen


Fernsehkästchen

Leon Liebetrau
Schreinerei Benno Huber Petershausen